Whitcomb: On Celestial Wings Vergrößern

Whitcomb: On Celestial Wings

ANT 023

Gebraucht

Whitcomb, Ed.: On Celestial Wings 

Format: 17 cm × 24 cm, Kleberücken. 212 Seiten. Mit schwarz-weißen Abbildungen. 

Alabama 1995

In englischer Sprache.

Sauberes, ungelesenes und neuwertiges Exemplar.

Mehr Infos

19.40 € inkl. MwSt.

Auf meine Wunschliste

Mehr Infos

Das Buch beschreibt als eine Art Jahrbuch den Lebensweg der 44 ersten Absolventen der US Army Air Corps Navigational Class, der im November 1940 in Miami (Florida) endete. Als Publikation der Air University zeigt es gut die Innensicht auf die Luftstreitkräfte der US-Armee vor dem offiziellen Kriegseintritt des Landes und während des Zweiten Weltkriegs.

Die freiwilligen Kadetten kamen aus dem gesamten Bundesgebiet der USA, hatten zumeist das College abgeschlossen. Einige weitsichtige Personen im kleinen Army Air Corps sahen nach Autorenangaben die Notwendigkeit, Flugnavigatoren auszubilden. Der Ausbilder dieser Navigationsklasse war der 34 Jahre alte High-School-Abgänger Charles J. Lunn. Die Navigation nach den Stermen hatte er auf Frachtschiffen in der Karibik erlernt und später als Navigator in Flugzeugen der Pan American Airline angewandt, die nach Europa und Asien flogen.

Dieses Buch wurde von Edgar D. Whitcomb aus Hayden (Indiana) geschrieben, der selbst an diesem Lehrgang teilgenommen hatte. Er beschreibt die Charaktere seiner Kameraden und deren Schicksal im Krieg; einige fielen. Whitcom beschreibt seinen eigenen Dienst bei der 19th Bombardment Group in Clark Field (Philippinen) vor dem japanischen Angriff auf Pearl Harbor, dann die unglückliche und vielleicht unentschuldbare Erntscheidung, die eigenen B-17-Bomber „Flying Fortress“ unmittelbar nach dem Angriff nicht zu verlegen – 40 Prozent der Maschinen gingen deshalb in Clark Field am Boden verloren, als die Japaner den wichtigen Fliegerhorst am Nachmittag des 8. Dezember 1941 vernichteten.

Das Buch „On Celestial Wings“ beschreibt die Entwicklung des ersten Massenausbildungsprogramms für Luftnavigatoren, wie sie mit dem Kriegseintritt der USA benötigt wurden. Der Autor schildert Tragödien, die aus der mangelnden US-amerikanischen Kriegsvorbereitungen resultiert haben sollen und die großen Widrigkeiten, mit denen die Absolventen des Lehrgangs 40-A der US Army Air Corps Navigation School zu kämpfen hatten. Originalzitat: „Es beschreibt ihre Ehrentaten und Siege, ebenso ihre Enttäuschungen und bitteren Niederlagen in einem Krieg, wie es wohl keinen zweiten mehr geben wird“.

Bewertungen

Eigene Bewertung verfassen

Whitcomb: On Celestial Wings

Whitcomb: On Celestial Wings

Whitcomb, Ed.: On Celestial Wings 

Format: 17 cm × 24 cm, Kleberücken. 212 Seiten. Mit schwarz-weißen Abbildungen. 

Alabama 1995

In englischer Sprache.

Sauberes, ungelesenes und neuwertiges Exemplar.

Zubehör

1

22 andere Produkte in der gleichen Kategorie: